Vienna Jazz Floor Jazz & Blues in Vienna
Vienna Jazz Floor Das Programm der Live-Music Clubs in Wien

Montag, 6. April 2020

Beginn: 21:00 Uhr

Stanton Bigband

Swing

16 Mann swingen seit rund 40 Jahren aus den Bandbooks der großen Meister - Basie, Ellington, Goodman, Herman,...

Der Tanzabend des VBS 2020

Lea's Shuffle Gangsters - R&B vom Feinsten - Tanzmusik aus den 40er und 50ern Louis Prima, Jimmy Mc Cracklin, Roy Brown, Bill Dogett, Louis Jordan, Little Esther, ... usw... Wer damit etwas anfangen kann wird schwer begeistert sein und hat viel mit uns gemeinsam ...
Auf unzähligen Club-Gigs und Festivals in Europa konnten „The Juke Joint Royals“ bereits musikalische Akzente setzen. Ob England, Deutschland, Kroatien oder Österreich, die Bühnenshow dieser Band begeisterte sofort nach dem ersten Ton. Durch diese fulminanten Auftrittserfolge wurde das Hamburger Plattenlabel „Boom Chicka Boom Records“ aufmerksam. Als Resultat dieser Zusammenarbeit erschien im Juni 2017 das erste Album „Jumpin‘ and Bluesin‘ with The Juke Joint Royals“ welches exzellente Kritiken in international anerkannten Fachzeitschriften wie „Vintage Rock Magazine“ und „UK Rock & Roll Magazine“ bekam.

Dienstag, 7. April 2020

Beginn: 21:00 Uhr

Don Menza

Modern Jazz

Er spielte mit den Allergrößten, bei uns mit: Oliver Kent p, Johannes Strasser b, Bernd Reiter dm

CLASSIC JAZZ

Jeden ersten Mittwoch im Monat (Feb-Juni/Sept-Nov) und am letzten Mittwoch im November unterhält "The New Blue Note Six" das Publikum im "Schlössl" mit traditionellem Jazz.

Musikalisches Motto an diesem Abend:
"New Orleans Session"


Einlass: 18:30

Mittwoch, 8. April 2020

Beginn: 21:00 Uhr

Don Menza

Modern Jazz

Er spielte mit den Allergrößten, bei uns mit: Oliver Kent p, Johannes Strasser b, Bernd Reiter dm

Donnerstag, 9. April 2020

Beginn: 21:00 Uhr

Don Menza

Modern Jazz

Er spielte mit den Allergrößten, bei uns mit: Oliver Kent p, Johannes Strasser b, Bernd Reiter dm
Beginn: 20:30 Uhr
Eintritt: 20   Eintritt frei

Der Tanzabend des VBS 2020

Yasi Hofer, 25 jährige Ausnahmegitarristin aus Ulm, ist mit ihrem aktuellen und bereits dritten, wiederum selbst komponierten und produzierten Album „FREEDOM“ gerade auf Europa-Tournee.
FREEDOM, teilweise instrumental, teils auch von ihr gesungen, zeigt als Konzeptalbum ein Werk, in dem alle Facetten von Freiheit angesprochen werden. Diese Scheibe, eingespielt im Trio mit Steffen Knauss am Bass und Christoph Scherer an den Drums, klingt ehrlich, ausgereift und konzentriert sich aufs Wesentliche: dominiert von erdigen Gitarrenriffs und gefühlvoll komponierten Songs der jungen Powerfrau.

Freitag, 10. April 2020

Beginn: 20:30 Uhr
Eintritt: 20  

Jazz

teve Heather: drums & crackle box
Jasper Stadhouders: electric bass & guitar
Ken Vandermark: reeds
Nate Wooley: trumpet
Beginn: 21:00 Uhr

Don Menza

Modern Jazz

Er spielte mit den Allergrößten, bei uns mit: Oliver Kent p, Johannes Strasser b, Bernd Reiter dm
Beginn: 20:30 Uhr
Eintritt: 20  

Peter Kern Quartet ABGESAGT!!

Der Wiener Blues-Musiker Peter Kern stand bereits mit 15 auf der Bühne und wurde als Shootingstar der heimischen Musikszene bald über die Grenzen unseres Landes hinaus bekannt. Mit markanter Stimme und impulsivem Gitarrenspiel überrascht und verführt er sein Publikum stets mit neuen Interpretationen mehr und weniger bekannter Blues-Schmankerln.

Samstag, 11. April 2020

Beginn: 21:00 Uhr

Don Menza

Modern Jazz

Er spielte mit den Allergrößten, bei uns mit: Oliver Kent p, Johannes Strasser b, Bernd Reiter dm
Wegen der anhaltenden Beliebtheit findet heuer die nunmehr sechste Auflage dieses Events statt. Traditionellerweise ist die Blues & Grass Supersession natürlich Teil des ViennaBluesSpring. Wie gewohnt verschmelzen an diesem Abend Klänge aus Blues, Bluegrass, Country, Soul und Western Swing zu einer abwechslungsreichen Melange für alle Liebhaber handgemachter Musik.

Dienstag, 14. April 2020

Beginn: 21:00 Uhr

"Rising Star Serie": Champian Fulton

Swing

Eine großartige Sängerin oder eine fulminante Pianistin??? - Sie ist beides und wird vom spanischen Bassisten Ignasi Gonzales und dem Drummerstar Joris Dudli bestens begleitet
Beginn: 20:30 Uhr
Eintritt: 25  
Songwriter – Guitarist – Sänger – Pianist – Bandleader. Wieder einmal stellt Peter Karp ein eindrucksvolles musikalisches Talent unter Beweis. The Blue Flame ist das 9. seiner Alben, veröffentlicht als 3. Album bei Rose Cottage Records. Seine dem Americana und Blues zugeordnete Musik nennt er selbst "Soul-Influenced Americana- Blues Rock". Das Album besticht durch Karps herrlich rauhe Stimme und meisterhafter Beherrschung von Gitarre und Piano. Über all diesen Fähigkeiten steht sein beseeltes und exzellentes, von seinen Kritikern bejubeltes Songwriting. Dieses Talent wird unterstrichen, dank der Begleitung einer Gruppe von Mitmusikern, die es auf professionelle Art verstehen seine Musik und Live-Shows auf großartige Weise zu stützen und ihn zu einem der gefragtesten Live-Künstler seines Landes zu machen.

Mittwoch, 15. April 2020

Beginn: 21:00 Uhr

"Rising Star Serie": Champian Fulton

Swing

Eine großartige Sängerin oder eine fulminante Pianistin??? - Sie ist beides und wird vom spanischen Bassisten Ignasi Gonzales und dem Drummerstar Joris Dudli bestens begleitet
Beginn: 20:30 Uhr
Eintritt: 20  
Seit 1997 gibt es die Latvian Blues Band. Im Jahr 2000 begleiteten sie den kanadischen Blueser Johnny V auf seiner Tour durch Lettland. Ein Konzert wurde mitgeschnitten – und das muss wohl sehr gut gewesen sein, denn dieser Mitschnitt öffnete ihnen Tür und Tor. In der Folge wollten nämlich alle Bluesmusiker, die durch das Baltikum tourten, von der LBB begleitet werden, darunter Phil Guy, Carey Bell, John Primer, Coco Montoya, Howard Glazer, Shawn Pittman und sogar Joe Cocker.
Beginn: 19:30 Uhr
Eintritt: 22  

Weltmusik, Volksmusik

Albin Paulus – Gesang (Jodeln, Obertongesang), Maultrommel, Dudelsack, Wobblephone u.a. // Peter Hudler – Cello, Andreas Teufel – Knopfakkordeon

Donnerstag, 16. April 2020

Beginn: 21:00 Uhr

"Rising Star Serie": Champian Fulton

Modern Jazz

Eine großartige Sängerin oder eine fulminante Pianistin??? - Sie ist beides und wird vom spanischen Bassisten Ignasi Gonzales und dem Drummerstar Joris Dudli bestens begleitet
Beginn: 20:30 Uhr
Eintritt: 35  

Presents EMERSON LAKE & PALMER LIVES ON!

The legendary drummer and founder member of Emerson Lake & Palmer CARL PALMER presents EMERSON LAKE & PALMER LIVES ON!
Compelling live show will feature custom made films, and cutting-edge performances that will honor the musical legacy of ELP. Tour will celebrate the release of Carl Palmer’s ELP Legacy new double CD/ DVD release “LIVE” on BMG MUSIC
Carl Palmer, among the most renowned drummers in rock history and a founding member of both ELP and ASIA, is embarking on the final leg of his 2017/2018 World Tour, EMERSON LAKE & PALMER LIVES ON! with a run of over 20 shows in United States. The show is a musical celebration of the groundbreaking progressive rock group, ELP.

World Jazz, Big Band

Jonatan Herrgesell, Nicolo Loro, Jaka Arh, Oleksandr Ryndenko, Thomas Fröschel – Holzblasinstrumente, Jakob Helling, Gerhard Ornig, Emmanuel Feiner, Žan Cesar – Trompete, Luis Bonilla, Karel Eriksson, Alexander Ladreiter, Johannes Oppel – Posaune, Michael Lagger – Klavier, Luis Oliveira – Schlagzeug, Michael Ringer – Bass, Emiliano Sampaio – Gitarre, Komposition

Freitag, 17. April 2020

Beginn: 20:30 Uhr
Eintritt: 25  

G. Jablonski Band + Duo Larry Garner & Michael van Merwyk" ABGESAGT!!

Gerry Jabl onski & The Electric Band, a four piece blues rock powerhouse that never fails to win over their audience as they take them on a rollercoaster ride of original music that pays tribute to the blues rock classics that have influenced this band.
Der „Blues-Vizeweltmeister 2013“ Michael van Merwyk trifft auf Larry Garner– Bluesman aus Baton Rouge / USA. Die beiden Bluesmänner kennen und schätzen einander musikalisch seit mehr als 15 Jahren, gaben schon unzählige Konzerte als Gast bei ihren jeweiligen Konzerten und verfassten gemeinsam Songs.

Samstag, 18. April 2020

Beginn: 21:00 Uhr

"Rising Star Serie": Simon Plötzeneder Quartett

Modern Jazz

Simon Plötzeneder tp, Martin Reiter p, Karol Hodas b, Wolfi Rainer dm
Beginn: 20:30 Uhr
Eintritt: 35  
Miller Anderson ist der Gitarrist, der schon seit den 60ern mit allen Top Bands spielte. Er kam 1965 von Schottland nach London und spielte mit Freddy Fingers Lee und dem späteren Mott the Hoople Frontman Ian Hunter zusammen in einer Band. 1968 wurde er Mitglied der Keef Hartley Band, mit dem er 5 Alben als Hauptsongwriter, Gitarrist and Leadsänger aufnahm. Die Band trat auch 1969 bei dem legendären Woodstock-Festival auf, doch leider verweigerte das damalige Management die Filmaufnahmen. Miller war ebenso Mitglied bei T.Rex, Savoy Brown, Chicken Shack und Mountain.

Sonntag, 19. April 2020

Beginn: 20:30 Uhr
Eintritt: 30  
Der Blues Caravan von Ruf Records ist nicht zu stoppen. 15 Jahre nachdem Europas angesehenstes Blues-Label seine erste Showcase-Tour auf die Beine gestellt hat, ist das Konzept Bluesfans längst vertraut: Jeden Abend rocken drei aufstrebende Talente Clubs vielerorts in den USA und Europa und katapultieren den Blues in die Neuzeit. Aber damit nicht genug: Mit dem Line-up, das jedes Jahr aus der Palette von Ruf-Künstler/innen ausgewählt wird, hat jeder Caravan einen frischen Vibe, eine prickelnde Atmosphäre und lässt die Funken nur so fliegen. Und mit drei höchst unterschiedlichen Künstler/innen, die ein breites stilistisches Spektrum abdecken, scheint 2020 alles möglich zu sein.

Montag, 20. April 2020

Beginn: 21:00 Uhr

"Rising Star Serie": Die Ranzler

Swing

Anton Prettler, Paul Gritsch, David Gruber, Markus Adam, Joe Weichinger sax und Andreas Salvatore dm
Beginn: 20:30 Uhr
Eintritt: 30  
Es lebe der König. Vier Jahre nach dem Tod des legendären B.B. King bleibt sein überragender Einfluss auf die Blueswelt -und darüber hinaus -ungebrochen. Von den langjährigen Fans, die von der einmaligen Konzert- aufnahme Live At The Regalvon 1965 noch immer fasziniert sind, bis zu den jungen Gitarristen, die mit einem Hauch von B.B.s berühmten Vibrato die Emotionalität ihrer eigenen Soli zu steigern versuchen, wird Kings Musik für immer und überall nachhallen.

Dienstag, 21. April 2020

Beginn: 21:00 Uhr

"Rising Star Serie": Wild Cats Orchestra

Traditional Jazz

Otmar Leitner co & voc, Wolfgang Straka tb & voc, Wolfgang Luckinger cl & chef, Margie Pitamitz bjo & voc, Florian Dozler sousaphon, Hubert Eigenberger dm
Beginn: 20:30 Uhr
Eintritt: 25  

MEENA CRYLE & The Chris Fillmore Band ABGESAGT!!

"Southern Soul, Blues, Gospel & Rock`n`Roll"

Meena Cryle&The Chris Fillmore Band sind bekannt für ihre raffnierte Mischung aus Blues, Soul, Rock, Gospel und Country Elementen. Dieser Sound imponierte auch den legendären Grammy Gewinner Jim Gaines (Stevie Ray Vaughan, John Lee Hooker, Santana,..), der 2009 ihr erstes Album produzierte und Meena als „...one of the best singers I ?ve worked with in twenty years“ bezeichnete. „She ?s got the voice and she ?s got the passion...“. In der internationalen Bluesszene fielen sie bereits ein Jahr später durch ihr aussergewöhnliches, musikalisches Auftreten auf. Ein Gitarrist und eine Sängerin, die auf der Bühne plötzlich eins werden - man kann nicht sagen wer in dieser Formation, im wahrsten Sinne des Wortes, den Ton angibt.
Beginn: 19:30 Uhr
Eintritt: 21  

Latin Pop

Phoebe Violet – Gesang, Violine, Komposition, Agata Sikorska – Violine, Zsófia Günther-Mészáros – Cello, Mathias Krispin Bucher – Bass

Mittwoch, 22. April 2020

Beginn: 21:00 Uhr

The Hammond Messengers

Modern Jazz

Daniel Nösig tp, Clemens Hofer tb, Michael Erian ts, Rob Bargad key-b organ, Klemens Marktl dm
Beginn: 20:30 Uhr
Eintritt: 20  
Multi-award winning guitar player Leif de Leeuw and his six man band are the new Southern jam-band sensation in Europe. The band is characterized by breathtaking guitar solo’s, two grooving drummers and twin-lead guitars. Each show is unique due to the many improvised jams. With their music, the band carries on the tradition of bands like Little Feat, the Allman Brothers Band and Derek and the Dominos. The new record is expect to be released in the beginning of 2020.

Donnerstag, 23. April 2020

Beginn: 21:00 Uhr

The Hammond Messengers

Modern Jazz

Daniel Nösig tp, Clemens Hofer tb, Michael Erian ts, Rob Bargad key-b organ, Klemens Marktl dm
Beginn: 20:30 Uhr
Eintritt: 25  
Rob kommt ursprünglich aus Tasmanien in Australien und arbeitet unter dem Pseudonym „Der Tasmanische Teufel“. Sein Stil ist feurig, energisch, erfinderisch und explosiv. Seine Wurzeln kommen aus dem Blues, Blues-Rock und Klassik-Rock, aber auch viele andere Einflüsse kommen hinzu, um ihm seinen Sound und seine Einzigartigkeit zu verleihen.
Beginn: 19:30 Uhr
Eintritt: 21  

Weltmusik

Hamidou Koita – Vocal Percussion, Djakaly Kone – Kora, Hannes Steif – Bass

Freitag, 24. April 2020

Beginn: 21:00 Uhr

Mojo Blues Band

Blues&Boogie

Erik Trauner & Siggi Fassl g & voc, Charlie Furthner p, Herfried Knapp b, Didi Mattersberger dm
Beginn: 20:30 Uhr
Eintritt: 30  
Kyla Brox war zweifelsfrei eine der großen Entdeckungen des Vienna Blues Spring. Dabei wurde die Musikalität der Sängerin aus Manchester offenbar bereits in die Wiege gelegt, ist ihr Vater doch niemand Geringerer als Bluesshouter Victor Brox. Wie Kylas Mutter Annette Brox sang übrigens auch Victor Brox in der Originalbesetzung von Jesus Christ Superstar.

Samstag, 25. April 2020

Beginn: 21:00 Uhr

Mojo Blues Band

Blues&Boogie

Erik Trauner & Siggi Fassl g & voc, Charlie Furthner p, Herfried Knapp b, Didi Mattersberger dm
HERBY & THE MUDCATS feat. LILLI KERN
Lilli unterstützt die Cats nun stimmkräftig bei dieser besonderen Gelegenheit. Erdiger Chicago Blues trifft auf eine ausdrucksstarke Stimme. Einem mitreissenden Live Act steht nichts mehr im Weg!

Sonntag, 26. April 2020

Beginn: 20:30 Uhr
Eintritt: 20  
„Top-Act des Euro-Blues“ (ORF) „Mit seiner Band hat Jimmy Reiter dem Publikum eines der besten Blueskonzerte serviert, die man erleben kann — das war eine Bluesparty.“ So war unlängst in einem Artikel der Hildesheimer Allgemeinen nach einem Konzert der Jimmy Reiter Band zu lesen. Zitate wie diese sind längst keine Seltenheit mehr, denn die Formation um den Gitarristen und Sänger hat sich in den vergangenen Jahren als feste Größe der europäischen Blues-Szene etabliert, die nicht nur im Inland für Konzert-Highlights sorgt, sondern gleichermaßen auf Bühnen in Frankreich, Finnland oder der Schweiz die Zuhörer begeistert.

Montag, 27. April 2020

Beginn: 21:00 Uhr

Nicole Zuraitis & Walter Fischbacher Trio

Swing

Nicole Zuraitis voc, Walter Fischbacher p, Petr Dvorsky b, Axel Bernath dm
Beginn: 20:30 Uhr
Eintritt: 25  
Dies geht an alle zermürbten Musikliebhaber. The Ragtime Rumours sind gekommen, um euch aufhorchen zu lassen. In einer Zeit, in der die abgestumpfte Musikindustrie nur noch nach ihren klanglosen Formeln arbeitet, kommen diese zeitreisenden niederländischen Visionäre und widersetzen sich jedwedem Reglement – und diese rebellische Haltung findet man über und über auf Rag ‘N Roll. Auf diesem revolutionären Debutalbum ist alles möglich, wenn die Geister von Robert Johnson und Django Reinhardt auf die Einflüsse von Tom Waits und Pokey LaFarge treffen, und dabei elf selbstgeschriebene und ein traditioneller Song herauskommen, die sowohl in den 1920er Jahren als auch 2018 entstanden sein könnten. „Wir verbinden unsere Liebe zu Ragtime-Musik mit den Stilrichtungen Blues, Gypsy-Jazz und Rock ’n‘ Roll“, erklärt die Band. „Wir nennen das Rag ’n‘ Roll.“

Dienstag, 28. April 2020

Beginn: 21:00 Uhr

Howard Alden & Christian Plattner Quartett

Swing

Howard spielte für Sean Penn die Gitarren-Soli in Woody Allens Meisterwerk "Sweet and Lowdown" und zählt seit Jahrzehnten zu den wichigsten Swing-Gitarristen
Beginn: 20:30 Uhr
Eintritt: 30  

Bernard Allison ABGESAGT!!

Bernard Allison ist unaufhaltbar. Er ist das Gesicht auf den Zeitschriften und die Stimme im Radio. Er ist der Showstar, der beim Blues Caravan 2018 zusammen mit seinen Kollegen Mike Zito und Vanja Sky die Clubs zum Beben bringen wird. Er ist der Songwriter, dessen neuestes Studioalbum Let It Go bereits als heißer Tipp für 2018 gilt. Er hat ein Arbeitsethos, das die meisten anderen Musiker nach Atem ringen lassen würde, doch für dieses kreative Energiewunder, das bereits mitten in seinen 50ern steckt, ist es nichts Besonderes.

Mittwoch, 29. April 2020

Beginn: 20:30 Uhr
Eintritt: 23  

Jazz

Jamie Saft, keys
Martin Philadelphy, guitar
Martin Zrost, sax
Lukas König, drums
Beginn: 21:00 Uhr

Howard Alden & Joschi Schneeberger Trio

Swing

Howard spielte für Sean Penn die Gitarren-Soli in Woody Allens Meisterwerk "Sweet and Lowdown" und zählt seit Jahrzehnten zu den wichigsten Swing-Gitarristen
Beginn: 20:30 Uhr
Eintritt: EUR 15,--  

Jazz

Sophie Hassfurther, sax
Mario Vavti, trombone
Hannes Enzlberger, bass
Beginn: 20:30 Uhr
Eintritt: 35  

"Friends For A LIVEtime VOL. II"-Tour

35 Jahre St. Pauli Blues! Seit nunmehr 3,5 Jahrzehnten touren fünf Typen durch überfüllte Clubs, die mit zum Besten gehören, was die europäische Bluesszene zu bieten hat. Die Hamburg Blues Band steht für intensiven, clever arrangierten und live umwerfenden Roots Blues der regelmäßig Puristen ins mentale Wanken bringt. Denn die die Truppe um den oft mit Joe Cocker verglichenen Sänger Gert Lange, vermengt brettharten Gitarren-Bluesrock so spielfreudig wie traditions-bewusst mit Soul, Psychedelic, Rhythm & Blues, Boogie & sogar Ausflüge in Jazz Gefilde.
Beginn: 19:30 Uhr
Eintritt: 23  

Swing

Marina Zettl – Gesang, Thomas Mauerhofer – Gitarre, Peter Schoenbauer – Bass

Donnerstag, 30. April 2020

Beginn: 21:00 Uhr

Howard Alden & Barrelhouse Jazzband

Traditional Jazz

Howard spielte für Sean Penn die Gitarren-Soli in Woody Allens Meisterwerk "Sweet and Lowdown" und zählt seit Jahrzehnten zu den wichigsten Swing-Gitarristen
Beginn: 20:30 Uhr
Eintritt: 30  
Mit seiner brandneuen CD Heavy Hearted im Gepäck, kommt der aus Albuquerque, New Mexico, stammende Gitarrist, Sänger und Songwriter Ryan McGarvey zum ViennaBluesSpring.
Nicht nur auf seinen CDs, besonders aber live fasziniert neben seinem außergewöhnlichen technischen Scharfsinn an der Gitarre, seine Fähigkeit Blues-Sounds mit unerwarteten Strukturen, einzigartigen Melodien und Vocals zu prägen. Eine pyrotechnische Performance voller Emotionen, ergänzt durch Texte von tiefer, persönlicher Bedeutung. Ryan McGarvey, der schon zu Beginn seiner Karriere bei seinen Musikerkollegen große Anerkennung fand, wurde im Jahr 2010 von Eric Clapton eingeladen, um bei dessen Crossroads Guitar Festival in Chicago aufzutreten.
Beginn: 19:30 Uhr
Eintritt: 24  

Weltmusik

Juan Pablo De Lucca – Klavier, Karl Espegard – Violine, Kaspar Uljas – Bandoneon, Benjamin Groisman – Bass, Juan Villarreal – Gesang, Omar Mollo – Gesang

Freitag, 1. Mai 2020

Beginn: 21:00 Uhr

Howard Alden & Herbert Swoboda Quintett

Swing

Howard spielte für Sean Penn die Gitarren-Soli in Woody Allens Meisterwerk "Sweet and Lowdown" und zählt seit Jahrzehnten zu den wichigsten Swing-Gitarristen

Samstag, 2. Mai 2020

Beginn: 21:00 Uhr

Howard Alden & Heinz von Hermann

Modern Jazz

Howard spielte für Sean Penn die Gitarren-Soli in Woody Allens Meisterwerk "Sweet and Lowdown" und zählt seit Jahrzehnten zu den wichigsten Swing-Gitarristen

Dienstag, 5. Mai 2020

Beginn: 19:30 Uhr
Eintritt: 22  

Lieder, Jazz

Thomas Declaude – Gesang, Gitarre, Wolfgang Puschnig – Flöte

Donnerstag, 7. Mai 2020

Beginn: 19:30 Uhr
Eintritt: 24  

Weltmusik

Marta Topferova – Gesang, Cuatro, Komposition, Stanislav Palúch – Violine, Marcel Comendant – Cimbalom, David Dor?žka – Gitarre, Peter Korman – Bass

Dienstag, 12. Mai 2020

Beginn: 19:30 Uhr
Eintritt: 21  

Weltmusik

Igmar Jenner – Violine, Borut Mori – Akkordeon

Donnerstag, 14. Mai 2020

Beginn: 19:30 Uhr
Eintritt: 22  

Jazz

Felix Biller – Klavier, Martin Melzer – Bass, Christoph Karas – Schlagzeug // Caro Trischler – Gesang, Lukas Roos – Gitarre, Eduardo Sabella – Bass, Julian Camargo – Schlagzeug, Electronics, Jan Felix May – Klavier, Keyboards

Dienstag, 19. Mai 2020

Beginn: 19:30 Uhr
Eintritt: 32  

Weltmusik

Ahmet Aslan – Gitarre, Tembur, Mehmet Akbas – Gesang, Band - tba

Mittwoch, 20. Mai 2020

Beginn: 19:30 Uhr
Eintritt: 21  

Weltmusik

Douglas Linton – Gesang, Gitarre, Anja Klipi?, Ina Eckhard – Gesang, Matthias Ihrybauer – Keyboards, Akkordeon, Roman Kovacs – Bass, Helmut Schiefer – Schlagzeug, Perkussion, Alex Gantz – Gitarre

Dienstag, 26. Mai 2020

Beginn: 19:30 Uhr
Eintritt: 21  

Wiener Lied, Songs

Sigrid Horn – Gesang, Ukulele, Klavier, Sarah Metzler – Harfe, Gesang, Bernhard Scheiblauer – Concertina, Ukulele, Gesang

Donnerstag, 28. Mai 2020

Beginn: 19:30 Uhr
Eintritt: 24  

Weltmusik

Marie Spaemann - Gesang, Cello, Christian Bakanic - Akkordeon

Mittwoch, 3. Juni 2020

Beginn: 19:30 Uhr
Eintritt: 22  

Weltmusik, Bluegrass

Matthias Klissenbauer – Gitarren, Gesang, Tino Klissenbauer – Akkordeon, Johannes Landsiedl – Gitarren, Bassukulele, Bass, Jürgen Partaj – Violine // Paul Dangl – Violine, Gesang, Barry O’Mahony – Gitarre, Gesang, Wolfgang Schöbitz – Bass, Gesang
Mobile Menu Mobiler Menu