Donnerstag, 11. April 2019

Beginn: 20:30 Uhr
Eintritt: 18  

McPHEE/ EDWARDS/ KUGEL

Jazz

Joe McPhee, sax, pockettrumpet
John Edwards, bass
Klaus Kugel, drums
Beginn: 20:00 Uhr

Swing - Time

Swing, Jazz

Beginn: 21:00 Uhr

Leo Wright Memorial

Modern Jazz

Ein "Dankeschön" an den Sax-Meister von Heinz Czadek tb, Heinz von Hermann sax, Erwin Schmidt p, Joschi Schneeberger b, Walter Großrubatscher dm, Elly Wright voc.
Beginn: 20:30 Uhr
Eintritt: 25  

CARO JOSÉE

Mal unter uns: Würde CARO JOSÉE nur ein einziges Mal für Daniel Craig singen, der nächste James Bond Song wäre ihrer. Sie hat dieses gewisse, verruchte Etwas. Kein Wunder: Einer ihrer großen Inspiratoren ist Henry Mancini. Ihm, Les Baxter und Claus Ogermann widmet sie ihr Album "Summer’s Ease". Das erste Album nach ihrem großen Comebackerfolg 2012: Für "Turning Point" bekam sie im Jahr darauf den ECHO Jazz in der Kategorie "Beste Sängerin". Alles, was davor war, sollte Hamburger Geschichte sein. (MDR Kultur Figaro)
Caro Josée geht ihren eigenen Weg, ohne dem Druck eines überwiegend trendorientierten Musikbusiness nachzugeben. Für jenes hatte sie als CARO und vor ihrer „Familienpause“ fünf erfolgreiche Albumproduktionen geliefert, wurde als Ikone verehrt, 1978 mit dem Deutschen Schallplattenpreis als Nationale Pop-Nachwuchskünstlerin ausgezeichnet.
Beginn: 19:30 Uhr
Eintritt: 24  

DEr CH-AT Komplex (D, CH, Ö)

Jazz

Johannes Berauer – Leitung, Esther Bradatsch, Despina Corazza – Gesang, Tomas Novak – Violine, Pascal Übelhart, Nicolas Gurtner, Robert Schröck, Florian Leuschner – Holzblasinstrumente, Moritz Anthes – Posaune, Fortunat Häfliger – Trompete, Tobias Ennemoser – Tuba, Florian Hoesl – Schlagzeug, Simon Raab – Klavier, Alex Bayer – Bass, Alessio Cazzetta – Gitarre
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: freiwilliger Beitrag  

MUK Jazz-Session

Universitätsjamsession

Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien presents:

Vocal I Ensemble Harry Putz
Sarah Machac, Matevc Vidic, vocals
Max Wintersperger, trumpet
Madeleine Kaindl, tenor sax
Marko Novak, guitar
Ferdinand Rauchmann, piano
David Ambrosch, Jesus Alberto Tachon-Gonzales, bass
Maximilian Schrott, drums
Juan Felipe Pulido-Alonso, arrangement
Mobile Menu Mobiler Menu